Himmel6

   Ev.- Luth. Kirchengemeinde Krempe

Weigle-Orgel-in-Krempe.2

  Zur Geschichte der Weigle-Orgel

- 1968 Die alte, von der Firma Gebrüder Nagel aus Hamburg erbaute

Orgel, wird abgerissen. Alle Holzteile sind so stark vom Holzwurm befallen, daß nichts mehr zu verwenden ist. 

- 1977 Neubau der heutigen Orgel durch die Firma Weigle aus

Echterdingen/Süddeutschland.

- 2007 Die Orgel erhält einen Zimbelstern (drehbarer Stern mit

8 Glöckchen)

- 2009 Eine gründliche Neuintonation wird durchgeführt.

Die Weigle-Orgel ist nun besser auf den Kirchraum abgestimmt und weist einen neuen, weichen Klangcharakter auf.


Hauptwerk (I)

Prinzipal 8’    

Spitzflöte 8’            Oktave 4’           Waldflöte 2’       Sesquialtera 2f.     Mixtur 3-4f. 1 1/3’ 

Zimbelstern

 

Disposition

Brust-bzw. Schwellwerk (II)

Gedeckt 8’               Rohrflöte 4’              Prinzipal 2’          

Quinte 1 1/3’            Scharfzimbel 3f. 1’        

Pedalwerk

Subbaß 16’  Oktavbaß 8’    Nachthorn 4’ Fagott 16’

Oboe 8’

Tremulant

Koppeln: I/II, I/Ped., II/Ped.

[Unsere Kirche] [über uns] [Gottesdienste] [Feste Termine] [Der Kirchengemeinderat] [Musik an St. Peter] [Die Weigle-Orgel] [Chöre an St. Peter] [Bilder] [Gemeindebriefe] [Reportagen] [Kontakt] [Impressum] [Links] [Aus der Chronik] [Kirchensanierung] [Ev. Pfadfinder] [Seniorennachmittag] [Die Weigle-Orgel] [Chöre an St. Peter] [Förderverein St. Peter]